ermöglicht durch

Logo #gkb2020

Schnei- und Ice Stupa Testanlage Diavolezza Talstation

29. Oktober 2020

Das Schneiseil für die Beschneeiung des Morteratschgletscher ist zur Zeit in Entwicklung. Um diese Technologie erstmals zu testen wird im Winter 20/21 eine Experimentieranlage an der Diavolezza Talstation aufgebaut.

Im Rahmen des Gletscherrettungsprojekt MortAlive wird eine neue, bodenunabhängige Schnei-Technologie entwickelt. Diese Technologie soll es erstmals ermöglichen, Gletscher künstlich zu beschneien, um sie als Süsswasserspeicher zu erhalten. Weltweit hängt die Wasserversorgung von rund 200 Millionen Menschen vom Gletscherschmelzwasser ab. Hier könnte der Einsatz einer bodenunabhängigen Beschneiungsanlage vor existenzbedrohender Wasserknappheit schützen, indem die Gletscher beschneit und somit vor dem Abschmelzen bewahrt werden.

Das Seil wird über eine 25m hohen Stahlgittermasten gespannt. Diese Konstruktion wird an der Seitenwand der Talstation montiert und gegenüberliegend im Boden verankert. 

Die Testanlage bietet zusammen mit den neu eröffneten Besucherzentrum auch eine touristische Attraktion und dient als Information und Sensibilisierung für die Folgen der Klimaerwärmung.