ermöglicht durch

Logo #gkb2020

Winterevents MortAlive

5. November 2020

Zurzeit werden sechs MortAlive-Events von Studierenden der Höheren Fachschule für Tourismus in Samedan organisiert. Falls möglich werden diese in der Wintersaison 2020/2021 stattfinden.

Als Beispiel: Bei einer Krimi-Schlittenhundefahrt im Gebiet der Alp Bondo bis zum Lago Bianco mit Sicht zum Cambrena Gletscher werden Emotionen, Sehnsüchte und Erinnerungen geweckt. Auf früheren Expeditionen wurde der Südpol mit Grönlandhunden erreicht. In der kalten, gefrorenen aber durchaus wunderschönen Winterzeit besteht durchaus eine Verbindung vom Engadin zur Antarktis. Dort, sowie in Graubünden ist das Eis in kurzer Zeit massiv geschmolzen. Um auf diese Problematik und auf den Lösungsansatz der MortAlive Technologie aufmerksam zu machen, wird bei einem anschliessenden Krimidinner auf der Diavolezza und der Suche nach dem Mörder viel Wissen über Gletscher, Eis und die Klimaproblematik vermittelt. In Verbindung mit einer Hundeschlittenfahrt wird der Bezug zum Winter, Eis und der Gletscherwelt noch stärker, als wenn man diese Problematik nur hört. 

Damit diese Events in der zurzeit schwierigen Zeit, trotzdem stattfinden können werden sie Covid-19 kompatibel aufgebaut. Die zwei tollen Husky Aufnahmen stammen von Roman Hutzli. Mit uns freuen sich auch die Hunde wenn sie weiterhin den Schnee geniessen können.